Geschichte der Fa. Rudolf Schmidt


1925 Gründete mein Großvater, Rudolf Schmidt der 1. gemeinsam mit seiner Frau Elsa das Unternehmen. Das erste Geschäft eröffnen die beiden in Wiesbaden.

1926 übersiedeln die beiden gemeinsam mit ihrem Sohn, meinem Vater, Rudolf dem 2. nach Steyr und eröffnen hier ihr erstes Geschäft in der Damberggasse.

1931 folgt das Geschäft in der Bahnhofstraße im Jahre 1938 übersiedeln sie abermals und zwar in die Enge Gasse – immer näher ins Zentrum.

Bis schließlich im Jahr 1946 das Haus am Stadtplatz 1 gekauft und der Betrieb an diesem Standort angesiedelt wird. Auch die Vorbesitzer des Hauses, Familie Schwertfellner, betrieben an diesem Standort bereits eine Konditorei.

1948 erfolgt der erste große Umbau und bereits im Jahr 1955 musste das Geschäft vergrößert und nochmals modernisiert werden.

1964 übernahm mein Vater, Rudolf Schmidt der 2. gemeinsam mit meiner Mutter Elisabeth Schmidt, geborene Bachinger, Tochter einer traditionellen Wirtsfamilie von Steyr, den Betrieb.

1971 erfolgte der Wiederaufbau des hinteren Hauses, welches im Jahre 1944 den Bombenangriffen des 2 Weltkrieges zum Opfer gefallen war.

Galerie » Geschichte » DSC 0216

zurück


1982 wurde das geschäftslokal komplett modernisiert und umgebaut. Partner war bei die Firme Schweitzer Ladenbau.

1987 verstarb mein Vater, Rudolf Schmidt der 2. und meine Mutter führte das Geschäft mehrere Jahre alleine.

1998 übernahm ich, Rudolf Schmidt der 3. gemeinsam mit meiner Frau Gerda den elterlichen Betrieb.

Im August 2002 wurden wir, wie viele andere auch, von Jahrhunderthochwasser schwer geschädigt und mussten ganz von vorne beginnen.

Seither versuchen wir das Beste von gestern und heute zu vereinen. Wir möchten unsere Wurzeln nicht vergessen und gleichzeitig den Blick in die Zukunft richten und die Traditionen der Familie weiter pflegen.


Galerie » Hochwasser

Slideshow starten




SGE Grosz StadtausstellungsGmbH